Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt Esslingen am Neckar

Am 04.12.2016 habe ich, recht kurzentschlossen, mit Nils und seiner Familie den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt in Esslingen am Neckar besucht. Auch wenn mir die Stände und das Umfeld wirklich sehr gut gefallen haben: nochmals werde ich den weiten Weg nicht auf mich nehmen! Gefühlt waren, wenn man die Aussteller mal weg lässt, vielleicht 50 Gewandete auf dem Markt. Das ist wirklich extrem schade für einen Markt mit dermaßen vielen Besuchern und einem so tollen und breiten Angebot. Es ist ja eine Sache, dass man komisch angeschaut wird, wenn man gewandet mit dem Zug anreist (eine interessante, neue Erfahrung für mich), eine andere Sache ist es aber, wenn man auf einem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt als Gewandeter als Exot betrachtet wird.

esslingen-2016-1

Neuer Schild

Nach über sechs Jahren wurde es jetzt mal Zeit für einen neuen Schild. Da ich aktuell nicht mehr kämpfe, und auch nicht jünger werde, macht es auch keinen Sinn, ständig einen schweren Schild mitzuführen. Daher habe ich mir jetzt eine deutlich leichtere Variante zugelegt. An der Rückseite muss ich noch etwas arbeiten, da bin ich mit dem Armpolster nicht zufrieden und es fehlt noch der Tragegurt, ansonsten ist der Schild für´s spazieren gehen patrouillieren wirklich gut geeignet. Kämpfen würde ich mit dem Schild aber eher weniger, da hätte ich trotz Leinenbespannung und Lederrand ein klein wenig Bedenken. Vorbereitet wurde der Schild zunächst mit einem Kreidegrund, anschließend wurde er mit Kaseinfarben bemalt und mit Leinölfirnis versiegelt.

schild vorderseite

schild rueckseite

Besuch der 3. Klassen in der Grundschule Diersheim

Besuch der dritten Klassen der Grundschule Diersheim
Besuch der dritten Klassen der Grundschule Diersheim
An den Vorher- / Nachher- Werten (85 Kilogramm zu 124 Kilogramm) kann man erahnen, was man nicht sieht: dieses Mal waren auch die Beine gepolstert und mit Kette geschützt. Zwei wirklich tolle Stunden mit viele interessierten und interessanten Fragen! Hat wirklich Spass gemacht. Danke auch an meinen Pagen der geholfen hat und seinen Klassenlehrer, der ihn für diese Veranstaltung freigestellt hat.