Ruine Schauenburg / Oberkirch

Die diesjährige „Living-History-Saison“ begann für mich am 10.01.2009 auf der Ruine Schauenburg in Oberkirch. Bei frostigen -6° C und Sonnenschein traf ich mich mit Frater Christian zu einer kurzen Wanderung und einer anschließenden gemeinsamen Mahlzeit auf der sehr schön gelegenen Burgruine mit Blick auf die Rheinebene. Für mich war es die erste Veranstaltung bei deutlichen Minusgraden und umso erstaunter war ich, dass die Gewandung mit geringen Modifikationen (eine Untertunika mehr, Lammfelleinlagen in den Stiefeln und, völlig unauthentisch, ein paar Skisocken) auch diesen Temperaturbereich abdeckt. Von welchen modernen Stoffen kann man schon behaupten, dass die von -6° C bis +30° C (im Schatten) angenehm zu tragen sind? Selbst die dünnen Schuhsohlen, die ich als Schwachpunkt angenommen hatte, reichten aus, um die Füsse zumindest während des Fussmarsches warmzuhalten. Dank der strahlenden Sonne war der Tag ein voller Erfolg und der richtige Einstieg in die neue Saison 2009!

Ruine Schauenburg / Oberkirch